23. Januar 2016, auf dem Creux du Van bei Sonnenuntergang
23. Januar 2016, auf dem Creux du Van bei Sonnenuntergang

 

 

 

 

Mein Name ist Ton Janssen, am 8. August 1964 in den Niederlanden, nahe am Dreiländerpunkt Niederlande - Belgien - Deutschland, geboren und aufgewachsen. Ich wohne seit dem 1. Juni 1991 in der Schweiz und bin "schweizerischer" als viele Schweizer.

 

 

 

 

My name is Ton Janssen, born (on August 8, 1964) and grown up in the Netherlands, close to the point where the 3 countries Germany, Belgium and the Netherlands meet. I've been living in Switzerland since 1991 and I'm more swiss than many swiss people.



Meine Hobbies:

  • Wandern
  • Fotografieren
  • Fotobücher und -Kalender erstellen.

My hobbies:

  • Hiking
  • Photography
  • Editing photobooks and -calendars.

Harz / Resin: La Ronde Noire (NE)


Meine grössten Touren quer durch die Schweiz:

  • Der Jura-Höhenweg (etwa 350 km), Sommer 2012
  • Der Alpen-Panoramaweg (etwa 500 km), Herbst und Winter 2014-2015
  • Der Trans-Swisss-Trail (etwa 500 km), Herbst, Winter und Frühling 2013-2014

My greatest tours across Switzerland:

  • The Jurassic-Summit-Trail (about 350 km), summer 2012
  • The Swiss-Alpine-Panoramic-Trail (about 500 km), autumn and winter 2014-2015
  • The Trans-Swiss-Trail (about 500 km), autumn, winter and springtime 2013-2014

Wie alles begann / How it all started

Schon als Kind ging ich gerne hoch hinaus. Während der Ferien in Österreich mit meinen Eltern suchte ich immer den Weg nach oben. Später, als ich von zu hause ausgezogen war (Anfang der 80-er Jahre) schenkte ich meine Liebe meinem Fahrrad. Klar, ein Land wie die Niederlande eignet sich hervorragend zum Radfahren. In den Anfangsjahren in der Schweiz kam weder vom Wandern noch vom Radfahren viel. Erst ein einschneidendes Ereignis 2011 brachte mich zurück zur Natur. Hier fand ich die Möglichkeit um einerseits meine körperliche Energie (und davon habe ich sehr viel) abzubauen und anderseits geistige Energie aufzutanken. Es fing alles im Engadin an, führte mich 2013 durch die Churfirsten (ich war auf allen 7 Gipfeln obendrauf), 2014 und 2015 durch den Alpstein (ich war 5 mal auf dem Säntis) und ins Tessin, bis ich dann im August 2015 mein Herz definitiv an den Jura verlor. Ein Bedürfnis weit entfernte Länder zu besuchen? Habe ich nicht! Im Jura habe ich alles was ich brauche zum Glücklichsein. Mittlerweile (1. November 2019) habe ich mehr als 300 Jura-Touren unternommen und es werden noch viele folgen, sehr viele!


I'm home, with this feeling that I've always known


 

Already as a child I liked to go higher up. During the holidays in Austria with my parents I always tried to find a way up. Later on, as I left my hometown (in the early 80-s), my love went to my bike. Sure, the Netherlands are an excellent country for cycling. In the early years of my life in Switzerland I hardly got to hiking or cycling at all. It took a dramatical happening in my life in the year 2011 to get me back to Mother Nature. Here on the one hand I found the possibility to get rid of my physical energy (of which I've got a lot) and on the other hand to refuel my psychological energy. It all started in the "Engadin", then took me to the "Churfirsten" in 2013 (I was on top of all 7 summits). 2014 and 2015 I crossed the "Alpstein" (I was on top of the Säntis 5 times) and spent days in the southern part of the Tessin. And then.... August 2015 I definitely lost my heart to the Jura. Any desire to visit foreign countries far away? Not at all! The Jura gives me all I need to be happy. In the meantime (November 1, 2019) I made far over 300 tours through the swiss Jura, and many more will follow, a lot more!


The Fields of Athenry by Máiréad Carlin

Ein Lied, das ich während meiner Touren sehr oft gesungen habe.

A song, that I have sung very often while hiking.